AGB

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen 

L+S AG, Design + Technics, Sommeri 

1. Allgemeines 

1.1 Kataloge und Preislisten 

Sämtliche Angebote in den Katalogen und Preislisten der L+S erfolgen unverbindlich und können von L+S ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Insbesondere behält L+S sich das Recht vor, je nach Bedarf jederzeit Preisänderungen vorzunehmen. 

1.2 Zeitpunkt des Vertragsabschlusses und Vertragsumfang 

Ein Auftrag gilt erst dann als erteilt, wenn er von der L+S schriftlich bestätigt worden ist. Für den Vertragsinhalt ist ausschließlich die schriftliche Auftragsbestätigung der L+S massgebend. 

2. Belieferung 

2.1 Lieferverzug 

Nichteinhaltung der Lieferfrist durch L+S berechtigt den Käufer nur zum Rücktritt, wenn die Lieferung auch nach Ablauf einer der L+S schriftlich angesetzten Nachfrist nicht erfolgt ist. Jeder Schadenersatzanspruch des Käufers wegen verspäteter Lieferung, Nichtlieferung oder Rücktritt ist im Rahmen des gesetzlich zulässigen wegbedungen.  Unvorhergesehene Hindernisse in der Fabrikation oder im Vertrieb infolge von Boykott, Aussperrungen oder Arbeitsaufständen, sei es im eigenen Betrieb oder bei den Materiallieferanten der L+S oder bei Transportanstalten, sowie Mobilmachung und andere Fälle höherer Gewalt oder unvorhersehbare Hindernisse, ferner verspäteter Rohmaterialeingang, entbinden die L+S von der Einhaltung der Lieferfrist, ohne dass dem Käufer das Recht zusteht, aufgrund der Lieferverzögerung vom Vertrag zurückzutreten oder irgendwelche Schadenersatzansprüche zu stellen. 

2.2 Verzug des Käufers 

Ist der Käufer mit der Bezahlung des Kaufpreises aus einem Vertrag in Verzug, steht der L+S nebst den gesetzlichen Möglichkeiten das Recht zu, die Lieferungen aus anderen, bereits abgeschlossenen Verträgen zurückzuhalten oder von diesen Verträgen zurückzutreten 

2.3 Rücktritt und Rücknahme 

Die Rücknahme bereits gelieferter Produkte kann nur aufgrund einer schriftlichen Vereinbarung zwischen L+S und dem Käufer erfolgen, wobei nur fabrikneue Produkte in unbeschränkter Originalverpackung umgetauscht oder zurückgenommen werden können. Die L+S verrechnet diesfalls die Kosten für Kontrolle, Verpackung und Versand oder bringt diese Kosten auf der Gutschrift in Abzug. 

3. Preise 

3.1 Allgemeines 

Die verbindlichen Preise ergeben sich ausschliesslich aus der schriftlichen Auftragsbestätigung der L+S. Sofern nichts anderes vereinbart ist, verstehen sich die Preise der L+S in Schweizerfranken, Lieferung ab Werk Sommeri, ohne Montage. Die Verpackungen werden zu den Selbstkosten verrechnet und können nicht zurückgegeben werden. 

3.2 Zahlungskonditionen 

Vorbehältlich abweichender Abreden. 

a)Bei Zahlungsverzug werden dem Besteller alle Folgekosten sowie ein Verzugszins ab Verfalldatum der Faktura berechnet. 

b)Der Käufer darf Zahlungen wegen Beanstandungen nicht zurückhalten. 

4. Gefahrenübergang 

Die Gefahr für die Kaufsache geht bei allen Lieferanten mit dem Versand ab Rampe auf den Käufer über. Für Transportschäden übernimmt L+S keine Haftung. 

5. Eigentumsvorbehalt 

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum der L+S. Die L+S ist berechtigt, für die dem Käufer gelieferten Waren einen Eigentumsvorbehalt eintragen zu lassen, wobei der Käufer verpflichtet ist, bei der Eintragung mitzuwirken, falls dies erforderlich sein sollte. 

6. Unterlagen 

An Offerten, Kostenvoranschlägen, Zeichnungen und anderen Unterlagen behält sich die L+S Eigentums- und Urheberrechte vor. Solche Unterlagen dürfen weder kopiert noch Dritten mitgeteilt oder sonst zugänglich gemacht werden. 

7. Gewährleistung 

7.1 Rügepflicht 

Beanstandungen müssen schriftlich und innerhalb von 8 Tagen seit Empfang der Sendung erfolgen. Diese haben genaue Angaben über Umstände und Art der gerügten Mängel zu enthalten. Der Lieferschein ist beizulegen. Beanstandungen nach Ablauf von diesen 8 Tagen können nicht mehr geltend gemacht werden. 

7.2 Umfang 

Für ihre Produkte , übernimmt die L+S eine Gewährleistung während 12 Monaten, vom Tag der Lieferung ab Werk gerechnet. Diese Gewährleistung umfasst, unter Ausschluss der gesetzlichen Möglichkeiten nach Wahl der L+S das Instandstellen oder die Ersatzlieferung von mangelhaften Teilen soweit die Beschädigung während des Transportes noch durch den Besteller verursacht wurde. Die L+S übernimmt keine Gewähr, wenn Reparaturen durch den Käufer selbst oder von Drittpersonen vorgenommen wurden. Die Haftung für Schadenersatz (inkl. Haftung für Folgeschäden) wird im Rahmen des gesetzlichen Zulässigen wegbedungen.  

 

Zuletzt angesehen